Deutsch-französischer Abend 25.01.2020

Die historische Hospitalskapelle bot der Sängerin Korydwenn, Claire-Bénard-Stiller, am Samstagabend das perfekte Ambiente für ihre mittelalterlichen Gesänge und ihr Spiel auf Instrumenten wie Lyra oder Harfe. Der Partnerschaftsverein Schwalmstadt hatte die gebürtige Bretonin eingeladen, um die Tradition des deutsch-französischen Abends mit einem Kulturangebot fortzuführen. Nach Wein-, Käse- und zahlreichen Musikabenden galt am Samstag die gesamte Aufmerksamkeit der klaren Stimme der Französin, die inzwischen in Nordhessen mit einem Deutschen verheiratet ist. "Sie vereint die deutsch-französische Freundschaft in einer Person", freut sich die Vorsitzende Astrid Quernheim. Korydwenn sang in Altfranzösisch und Mittelhochdeutsch und erläuterte die musikalischen Unterschiede der süd- und nordfranzösischen Liebeslieder des Mittelalters. Anschließend ließen es sich die Mitglieder und Gäste bei einem französischen Büffet im Hospital schmecken.